Something is rotten on the weblog

Da ich nun drei Jahrzehnte alt geworden bin, wäre es vielleicht angebracht, sich ein wenig zu verändern. Und das schlägt sich nun mal auch auf das weblog nieder.

Zunächst die einfachen Dinge. Ich werde mit dem weblog demnächst umziehen. Und zwar auf ein anderes Portal. Dort richte ich mich zur Zeit häuslich ein und mache es mir wohnlich. Es ändert sich wohl die Adresse unter der ihr mich dann erreichen könnt, aber sonst nichts. Das Layout wird eventuell auch ein wenig verändert, aber dazu dann zu gegeben Zeitpunkt mehr. Die Umschaufelung der ganzen Einträge dauert aber noch ein wenig. Sobald es soweit ist, werde ich hier an dieser Stelle noch einmal informieren.

Desweiteren werden sich die Einträge ändern. Die Einträge sind ja immer länger geworden. Wie es dazu kam, kann ich einfach nicht mehr nachvollziehen. Ich schrieb und schrieb und konnte gar nicht mehr aufhören. Das ich dabei eine Länge erreicht habe, die man nicht mal einfach so nebenbei lesen kann, ging dabei völlig unter. Von einstig halbseitigen Einträgen knacke ich seit geraumer Zeit locker die vier DIN A4 Seiten Marke. Es ist einfach zu viel und die Lücken dazwischen füllte ich mit belanglosem Zeug, nur um einen Übergang zu bekommen. Das wird sich ab jetzt sofort ändern. Es wird kürzere Einträge geben, mit markanten Situationen. Das kann aber auch dazu führen, das es sich dabei nicht immer um Wochenendereignisse handelt. Wenn ich es nicht für interessant erachte, dann werde ich es auch nicht aufschreiben. Die Themen werden vielleicht durcheinander gewürfelt und ich schreibe mal über dies, mal über das. Könnte auch bedeuten, das ich mehrere Einträge pro Woche schreibe und nicht nur einen Mammut-Eintrag.Ob und wie sich das alles entwickelt, kann ich noch nicht überblicken. Aber ich werde weiterhin schreiben und hoffen, den Nerv der Leser zu treffen, sofern es überhaupt noch welche gibt, die sich die kompletten Texte durch lesen. Vielleicht ist es am Anfang ein wenig wirr, aber ich denke ich werde mich da schon irgendwie einpendeln. Gebt mir eine Chance und vor allem gebt mir Feedback. Gefällt es oder gefällt es nicht. Was kann besser werden, was soll lieber abgestellt werden. Bombt mich mit e-mails zu. Die Adresse gibt es hier: bierpumpe€gmx.de (Aus Spamgründen verfälschte e-mail Adresse. Bitte € durch @ ersetzen).

Ansonsten weiterhin noch frohes Schaffen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: