King of the road

Umweltschutz wird groß geschrieben und daher dachte ich, das es Zeit wird mir ein etwas sparsameres Auto zu zulegen. Eins mit 5,7 Liter. Denn ich bin der Meinung das 5,7 Liter Hubraum vollkommen ausreichend sind. (Ironiemodus: Aus) Ich bin nun im Besitz eines wundervollen Gefährtes. Namentlich ist es ein Chrysler 300 C. Doch bevor ich mit der Schwärmerei anfange, möchte ich dem geneigten Leser hier eine kleine Bilderserie präsentieren. Keine Angst, ich bin auf keinem der Fotos mit drauf, damit ich nicht das Gesamtbild störe!

Chrysler 300 C – Hemi

Um diese Bilder besser zu genießen empfehle ich diese(s) Musik(video) [youtube.com] im Hintergrund laufen zu lassen. Glaubt mir, das bringt noch mehr Gänsehaut!

Nachdem man sich nun an dieser Ansammlung von Schönheit ergötzt hat kommen wir hier mal zu den harten technischen Fakten:

8 Zylinder Ottomotor V-Form
5654 cm³ Hubraum
250 KW / 340 PS bei 5000 U/min
520 Nm bei 4000 U/min
Baujahr: 2005
Farbe: Magnesium Metallic
18″ Felgen

Um es mal einfach auszudrücken, ein wahres Männerauto. Ich kann schon bis hier den ersten Aufschrei hören, der gerade durch die Reihen geht. Eine so große Maschine verbraucht doch Unmengen an Sprit und das gerade in der heutigen Zeit, wo der Treibstoff doch so teuer ist. Doch solche Sprüche tue ich einfach mit der Aussage von Iron Head Haynes ab: It is okay to drive a gas guzzler if it helps you get babes! (Teil der Nine Commandments worin unter anderen auch diese Perlen stehen: It is wrong to be French! und It’s okay to put all bad people in a giant meat grinder!)

Es ist mir auch klar, das ich hier ein amerikanisches Produkt gekauft habe. Und auch die Aussage, das Chrysler mal zu Mercedes-Benz gehört hat, zählt nicht die Bohne. Aber um das zu verstehen braucht man sich das Auto nur einmal anzugucken. In Ruhe. Dieses Fahrzeug sieht noch aus wie ein Auto. Die Form ist kantig, bullig und erhöht mit ziemlicher Sicherheit den cw-Wert um ein Vielfaches, aber das macht ja gerade die Schönheit aus. Es gibt keine sich nach unten neigende Motorhaube oder überflüssige Designelemente. Dieses Auto ist ein Klotz, ein wunderschöner Klotz. Ein Klotz der Kraft ausdrückt. Was das Design von Autos angeht sind die Amerikaner uns um Längen voraus. Gut über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, aber ich finde den Chrysler um Längen schöner als einen Mercedes oder einen Audi. Ein weiteres Beispiel ist der Dodge Charger.

Das Gefühl welches das Äußere vermittelt findet sich dann auch unter der Motorhaube wieder. Dort verrichtet ein 8 Zylinder in V-Form seine Arbeit auf sehr ruhige Art und Weise. Nun bin ich ja seit ich den Führerschein besitze nur Autos mit 4 Zylindern gefahren. Die Laufruhe eines 8 Zylinders ist eine wahre Freude. Jenseits der 150 km/h kann man sich noch im Flüsterton unterhalten. Der Motor schreit einfach nicht mehr, da ja nun vier Zylinder mehr die Arbeit verrichten können. Ein herrliches Gefühl. Und doch gibt er einen hervorragenden Sound von sich. Nicht zu vergleichen mit diesen aufgemotzten Kisten, die sich einfach einen größeren Auspuff unter ihre Schliffen kleben und damit nur laut sind. Man kann aus einem 4 Zylinder eben keinen 8 Zylinder machen. Da liegt eben der feine Unterschied.

Aber der Chrysler will auch sparsam sein. Wird nicht so viel Leitung verlangt, dann schaltet er 4 Zylinder ab und spart auf diese Weise Sprit. Gut, das wird bei mir in der Anfangszeit selten kaum so gut wie gar nicht niemals vorkommen, aber schön wenn man eine solche Funktion hat. Der Anzug der Maschine ist unglaublich. Ein leichtes Streicheln des Gaspedals und das Monster schießt nach vorne. Man merkt es gar nicht und schon fährt man 80 km/h in der 30 km/h Zone Ortschaft. Die Anzeige für den Momentanverbrauch wurde natürlich deaktiviert, sonst würde es sekündlich zu einem Ohnmachtsanfall kommen. Aber es ist schon ein zufriedenstellendes Gefühl, das man einen solch leistungsfähigen Motor unter der Haube hat.

Wenn ich dann irgendwann einmal Kaiser König Führer GröFaZ Herrscher über die Welt Bundeskanzler etwas zu sagen habe, dann ändert sich im Straßenverkehr eh einiges. Alle Autos mit weniger als 2,0 l Hubraum werden verboten. Viel zu wenig Leistung und das hält im Straßenverkehr nur auf. Geplant war ja alle Autos mit weniger als 6 Zylinder von den Straßen zu verbannen, aber das wäre dann doch zu hart. Wenn dann endlich diese untermotorisierten Fahrzeuge verschwunden sind, dann ist auch viel mehr Platz zum Auto fahren. Keine Nuckelpinnen mehr, die einen nur aufhalten. Endlich kann man den 8 Zylinder frei ausfahren und sich über die 4 Zylinder Autos amüsieren.

So, der geneigte Leser möge mich jetzt bitte entschuldigen. Dem 8 Zylinder dürstet es nach Ausfahrt und mit diesem Wunsch gehe in einher. Also falls ihr in naher Zukunft einen zufrieden drein blickenden jungen Mann in einem magnesiumfarbenen Chrysler 300 C sehen solltet, winkt ruhig mal, denn das bin ich. Und ich werde mich als GröFaZ (das F steht für Fahrzeugführer) König der Landstraße fühlen.

Zu Recht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: