Oktoberfest-Party und 2,5 Tonnen Schutt

Letzte Woche hatte ich zwar Urlaub, aber das heißt ja nicht, das ich nichts getan habe. Auch wenn das immer alle denken. Nein, nein, der Schutt aus meinem Wohnzimmer musste weggefahren werden. Das ist dann am Dienstag passiert. 3,5 Tonnen Schutt in die Stadt. Zuerst bin ich mit unserem 20 PS Trecker geffahren was auch dementsprechend lange gedauert und in einer unglaublichen Weise meine Nerven strapaziert hat. Bei der zweiten Tour ist Marco Nolte (Schnitzel) mit seinem Trecker vorbei gekommen und hat mich in die Stadt gefahren. Ging glaube ich um das dreizehnfache schneller als mit unserem Güldner Tessin. Nichts gegen den Trecker, er hat seine Leistung getan und hat einige Jahre auf dem Buckel aber für den Stadtverkehr absolut nicht mehr geeignet. Jedenfalls nicht mit mir. Rest der Woche habe ich dann entspannt und ein paar Tapeten abgerissen. Ach ja, die Decke haben wir auch noch abgestützt und nun kann mein Vater die Wand einreissen. Es geht vorran. Ich sehe mich schon im Winter in meinem neuen Wohnzimmer sitzen.

Am Freitag ging nicht viel. Erst sollte es ins Savoy in Göttingen gehen, was aber nichts geworden ist, da von Fabians Freundin Katja, die Freundinnen abgesagt haben und somit keiner geahren wäre. Naja, bin ich halt auf den Stadtberg gefahren und hab da den Abend verbracht und gleich den Samstag abend gerettet. Da gings dann nämlich ins Ambiente (www.bistro-ambiente.de), wo Oktoberfest-Party war. Unglücklicherweise haben wir vorher das Deutschlandspiel geguckt, welches wirklich grottenschlecht war. Mein Tip für die WM: Wir scheiden in der Vorrunde aus! Egal, im Ambiente war es proppenvoll. Nur in der Cocktail-Lounge konnte man einigermaßen ruhig stehen und bekam schnell was zu trinken. Dr Dieck, Bemi und ich haben es mal wieder ordentlich krachen lassen. An dem Abend habe ich dann noch ein paar ehemalige Schulfreunde getroffen, die mich auf das Klassentreffen angesprochen haben und sich erstmal entschuldigt haben, das sie mir nicht helfen konnten (Eike, Manuel). Aber ich habe es jetzt auf die Reihe gekriegt und es startet am 25.11. Da fällt mir ein, ich muß j a noch die Einladungen fertig kriegen.

So, Freitag ist Brauerei-Besichtigung in Uslar. Samstag Geburtstagsfeier von Lars. Das Wochenende ist gerettet. Excellente Sache das.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: